Javascript ist ausgeschaltet.
Bitte aktiviere Javascript in den Einstellungen deines Browsers!
 
Hamburg • westliches Mecklenburg-Vorpommern • nordöstliches Niedersachsen • südliches Schleswig-Holstein

Es lebe der
Tango Argentino in der Metropolregion Hamburg!

  Heute ist Montag, der 18.12.2017.  
Termin-Übersicht
Veranstalter-Übersicht

Neues Profil erst...
Startseite
Impr./Kont./Nutz.-B.
Suchen
Anmelden
Impressum/Kontakt
Nutzungsbedingungen
 
Newsletterprofil
Veranstalterprofil
 
 
"Viva el Tango" (Betreiber siehe Impressum) mit der Internet-Domain vivaeltango.de, im folgenden abgekürzt mit VeT, stellt eine kostenlose digitale Plattform zur Verfügung, die der Präsentation von Veranstaltern und deren Veranstaltungen ausschließlich auf dem Gebiet des Tango Argentino dient.
 
 
Es gelten die folgenden Bedingungen:
 
1. Veranstaltern ist es nur zu dem oben genannten Zweck erlaubt VeT zu nutzen.
 
2. Veranstaltern ist es nicht erlaubt in ihrem Veranstalterprofil einen Veranstaltungsort außerhalb des Territoriums der Metropolregion Hamburg und den nördlich davon gelegenen Teilen Schleswig-Holsteins einzutragen.
 
3. Veranstaltern ist es nicht gestattet für Veranstaltungen, die außerhalb des Territoriums der Metropolregion Hamburg und den nördlich davon gelegenen Teilen Schleswig-Holsteins stattfinden, bei VeT zu werben.
 
4. Veranstalter sind verpflichtet die Zugangs-Email-Adresse ständig aktuell zu halten. Kann ein Veranstalter über die Zugangs-Email-Adresse nicht mehr erreicht werden, werden das Veranstalterprofil und alle damit verbundenen Veranstaltungsveröffentlichungen gelöscht und Zusatzdienste eingestellt.
 
5. Veranstalter sind aufgefordert Veröffentlichungen jeglicher Art aktuell zu halten. Durch mangelnde Wahrnehmung dieser Aufforderung verursachte/entstehende Diskrepanzen zwischen Veröffentlichung und Wirklichkeit, können in schweren Fällen (Veranstaltung existiert nicht; anderer Veranstaltungsort als angegeben; andere Uhrzeit(en) als angegeben) und bei Wiederholung zur Löschung des Veranstalterprofils und aller damit verbundenen Veranstaltungsveröffentlichungen und zur Einstellung aller Zusatzdienste führen. Abweichend davon ist nur VeT allein bevollmächtigt zum Zweck des Testens des Systemverhaltens fiktive Veranstaltungen zu veröffentlichen. Diese sind entsprechend gekennzeichnet.
 
6. Veranstalter sind verpflichtet Veröffentlichungen jeglicher Art frei von beleidigenden, diskriminierenden und jugendgefährdenden Ausdrücken zu halten. Ein eindeutiger Verstoß hiergegen führt zur Löschung des Profils und aller damit verbundenen Veranstaltungsveröffentlichungen und zur Einstellung aller Zusatzdienste. In nicht eindeutigen Fällen wird der ensprechende Veranstalter von VeT per Email aufgefordert innerhalb einer erreichbaren Frist (maximal jedoch 48 Stunden) die betroffene Veröffentlichung zweifelsfrei zu korrigieren. Beginn der Frist ist das Versendedatum. Das Ignorieren dieser Aufforderung führt zur Löschung des Profils und aller damit verbundenen Veranstaltungsveröffentlichungen und zur Einstellung aller Zusatzdienste.
 
7. Veranstalter sind verpflichtet vergleichende Werbung, die direkt einem oder mehreren anderen Veranstaltern als dem veröffentlichenden Veranstalter zugeordnet werden kann, zu unterlassen. Bei Entdeckung einer solchen Veröffentlichung wird der Veranstalter von VeT per Email aufgefordert innerhalb einer erreichbaren Frist (maximal jedoch 48 Stunden) die entsprechende Veröffentlichung zu korrigieren. Beginn der Frist ist das Versendedatum. Das Ignorieren dieser Aufforderung führt zur Löschung des Profils und aller damit verbundenen Veranstaltungsveröffentlichungen und zur Einstellung aller Zusatzdienste.
 
8. Veranstaltern ist es nicht gestattet Email-Adressen von VeT als Spam zu klassifizieren. VeT haftet nicht für Löschungen des Profils und/oder von Veranstaltungsveröffentlichungen und/oder Einstellungen von Zusatzdiensten, wenn Emails von VeT zum Zwecke der Warnung und/oder Aufforderung zur Korrektur beim betroffenen Veranstalter auf Grund der Spam-Klassifizierung herausgefiltert werden. Es ist dabei unerheblich, ob der betroffene Veranstalter die Spam-Klassifizierung selbst vorgenommen hat oder nicht.
 
 
Wenn irgendein Abschnitt dieser Nutzungsbedingungen für nicht durchsetzbar erachtet wird, bleibt die Gültigkeit aller anderen Abschnitte erhalten.
 
Stand: 29. Juli 2012 (Version: 1)
Seiten-Anfang